Leistungen und Verpflichtungen

 

Beginn und Dauer

Ein Freiwilligendienst dauert  in der Regel zwölf Monate.

Ein kürzerer Dienst ab sechs Monaten ist möglich. Der Dienst kann auf insgesamt maximal 18 Monate verlängert werden. 5 Jahre nach dem BFD kann erneut ein BFD begonnen werden.

Sie können Ihren Freiwilligendienst zum 1. jedes Monats beginnen, in Ausnahmefällen auch zur Mitte des Monats.

Wöchentliche Arbeitszeit

Im BFD 27+ bestimmen Sie, wie viele Stunden Sie mitarbeiten möchten. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt mindestens 20,1 Stunden, höchstens den Umfang einer Vollzeitstelle.

Taschengeld

Freiwillige mit einer Vollzeitstelle erhalten ein monatliches Taschengeld von 310,- Euro und einen Verpflegungszuschuss von 150,- Euro, also in der Regel monatlich 460,- Euro.

Bei einer geringeren Wochenarbeitszeit verringert sich das Taschengeld und der Verpflegungszuschuss entsprechend.

Sollten Sie freie Verpflegung in der Einsatzstelle erhalten, bekommen Sie den Verpflegungskostenzuschuss natürlich nicht.

Einige Einsatzstellen stellen eine kostenlose Unterkunft zur Verfügung.

 

weitere Leistungen

  • Sozialversicherungsbeiträge
  • Urlaubsanspruch
  • BFD-Ausweis (Schülerstatus für Vergünstigungen)
  • qualifizierte Bescheinigung und Zeugnis über den Freiwilligendienst
  • ggf. Anerkennung als Praktikum oder Wartesemester

 

 

Bistum Limburg
Fachstelle Freiwilligendienste im Bistum Limburg
Bernardusweg 6 | 65589 Hadamar | Telefon 0 64 33 8 87-60 | Fax 0 64 31 2 81 13-0 60
Caritasverband für die Diözese Limburg e.V.