Wahlseminare

Mit der Zusage zu deinem Freiwilligendienst bekommst du mitgeteilt, ob du neben deinen Bildungswochen, zu denen du zugeteilt wirst, noch ein oder mehrere Wahlseminare belegen musst. Wieviele es sind, liegt an deiner Dienstform und der Dauer deines Dienstes.

FSJ-classic:

  • je nach Dienstdauer 1 Seminar.

FSJ-vario:

  • Bei einer Dienstdauer von 6 Monaten 2 Seminare.
  • Bei einer Dienstdauer von 7-9 Monaten 3 Seminare.
  • Bei einer Dienstdauer von 10-12 Monaten 4 Seminare.

BFD-vario:

  • Bei einer Dienstdauer von 6 Monaten 1 Seminar.
  • Bei einer Dienstdauer von 7-9 Monaten 2 Seminare.
  • Bei einer Dienstdauer von 10-12 Monaten 3 Seminare.

 

Anbei findest du eine Übersicht über die Wahlseminare, die zur Zeit belegt werden können. Da wir diese nicht täglich aktualisieren können, gibst du eine Zweit- bzw. Drittwahl an.

Achte bei der Auswahl darauf,

  • dass der Termin in deiner Dienstzeit liegt,
  • dass er sich nicht mit einer Bildungswoche überschneidet,
  • dass der Termin mit deinem/r Anleiter*in abgestimmt ist, bevor du dich anmeldest.

Für die Vergabe der Plätze gilt: "Der frühe Vogel fängt den Wurm." Also entscheide dich zeitnah, um so größer wird die Auswahl sein.

Bitte beachte: Du kannst nur an einem Travelseminar teilnehmen. Die entsprechenden Seminare sind mit "Travelseminar" gekennzeichnet.

Eine Umbuchung ist nur in Ausnahmefällen möglich.

► Anmeldeformular zu Wahlseminaren

 

Stand der freien Plätze: 14.06.2022

Erlebnispädagogische Floßfahrt auf dem Doubs

#travelfrance #adventure #challenge #nature

 0 freie Plätze

  • TRAVELSEMINAR
  • Seminar-Nr.: 22-23 v-f-1
  • Datum des Seminars: 04. Juli- 08. Juli 2022
  • Ort: Floß auf dem Doubs
  • Leitung: Johanna Sindlinger & Holger Pern

Beschreibung

„Ich würde das Seminar auf jeden Fall weiter empfehlen, man muss das Floss erlebt haben“ (FSJ*lerin 2018).

Es erwarten Euch Natur und Erlebnis pur: Wir schlafen in Zelten oder dem freien Himmel an einem idyllischen Fluss, versorgen uns auf einem 25m langen Floß mit Küche selbst. Fahrräder und Sonnendeck können für die Pausen genutzt werden und  ein Sprung in den Fluss Doubs führt zu Abkühlung. Mit dem Floß fahren wir die entsprechenden Orte an um erlebnispädagogische Elemente wie  Klettern am Naturfelsen, Höhlenbegehung, Kajak fahren und Abseilen von einer Brücke durchzuführen.

Alle Einheiten werden von erfahrenen Erlebnispädagogen begleitet und reflektiert, weshalb auch keine Vorkenntnisse im Klettern oder Kajak fahren vorhanden sein müssen.

Nur der Mut und das Interesse sollten vorhanden sein, Neues auszuprobieren, draußen zu sein und dich in bislang unbekannten Situationen zu erleben.

Menschen am Rande der Gesellschaft - Ein- und Ausblicke wagen

#Ausgrenzung #Toleranz #Sucht

 0 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-1 Datum des Seminars: 11. Juli - 15. Juli 2022
  • Ort: Hildegardishof Waldernbach
  • Leitung: Carola Hiemstra & Christian Dillmann

Beschreibung

Was bedeutet Dir „unsere Gesellschaft“? Was macht sie aus? Wer ist mittendrin, wer am Rande? Und warum? Beispielhaft setzen wir uns mit den Bereichen Sucht, Straffälligkeit und Wohnungslosigkeit auseinander.
Mit abwechslungsreichen und kreativen Methoden möchten wir eine Auseinandersetzung mit eigenen Vorurteilen und Abhängigkeiten ermöglichen. Neben einem Blick darauf, wie „Sucht“ entstehen kann, schauen wir nach unseren eigenen „Genüsslichkeiten“ und Dingen, von welchen ich mich vielleicht abhängig mache. Dazu führen wir auch ein Experiment durch.
Während des Seminars unternehmen wir eine Exkursion nach Frankfurt, eine Stadt, in der der Kontrast zwischen arm und reich besonders deutlich wird. Die Begegnung mit „Ausgegrenzten“ soll dabei helfen, Hemmschwellen und vor allem Vorurteile abzubauen.
Die gesamte Woche steht unter dem Zeichen, was Toleranz bedeutet und wie wir einen konstruktiven Umgang mit Andersartigkeit leben können. Wir reflektieren das, was wir mit unserer Gesellschaft verbinden und welchen Einfluss wir darauf nehmen können – heute und in Zukunft. 

Internationales Jugendtreffen in Taizé

#gemeinschaft #glaube #simplelife

 0 freie Plätze

  • TRAVELSEMINAR
  • Seminar-Nr.: 22-23 v-f-2
  • Datum des Seminars: 24.- 31. Juli 2022
  • Ort: Taizé / Frankreich
  • Leitung: Gesine Otto, Die Fahrt findet in Koopertion mit der KFJ Westerwald / Rhein-Lahn statt.

Beschreibung

Taizé ist ein kleines Dorf in Burgund, Frankreich. Seit 1940 lebt dort eine christliche Gemeinschaft (Communauté), die derzeit ca. 160 Männer aus über 40 Ländern und den verschiedensten Konfessionen umfasst. Die Communauté setzt sich seit ihrer Gründung besonders für Frieden, Gerechtigkeit und Versöhnung ein. In diesem Travelseminar werden wir am internationalen Jugendtreffen in Taizé teilnehmen, zu dem die Gemeinschaft der Brüder einlädt. Neben dem Kennenlernen von Jugendlichen aus der ganzen Welt, dem gemeinsamen Erzählen, Singen und Relaxen sowie Ausflügen als Gruppe, besteht das Programm aus den Ritualen und Tagesabläufen vor Ort: Eine Woche lang werden wir an den Gebetszeiten teilnehmen, einfache Arbeiten übernehmen und miteinander ins Gespräch kommen.

Das Leben in Taizé ist bewusst sehr einfach gehalten, was sich in allen Bereichen niederschlägt – auch in der Unterkunft und dem Essen. Die Unterbringung erfolgt in Baracken und Großzelten. Doch gerade diese Einfachheit erleichtert es, sich auf das Geschehen vor Ort und in diesem besonderen Umfeld den eigenen Freiwilligendienst zu reflektieren und für den persönlichen Lebensweg auszuwerten. Die An- und Rückreise nach Frankreich erfolgt im Kleinbus.

Taizé ist für seine Offenheit allen Menschen gegenüber bekannt und lebt von der Vielfalt der jungen Menschen, die an diesen Ort kommen. Daher steht das Seminar Freiwilligen aller Religion und Konfession offen. Die Fahrt wird zu einem tollen Erlebnis für dich, wenn du offen dafür bist, für eine Woche dein gewohntes Umfeld zu verlassen, dich mit anderen über Gott und die Welt auszutauschen und dich auf den Tagesablauf vor Ort einlassen möchtest. Am Ende der Woche wirst du Antworten, neue Fragen, Inspiration und jede Menge neuer Eindrücke wieder mit nach Deutschland nehmen. Wenn du Lust hast, diese Erfahrung in Taizé zu machen, komm mit!

Hinweis: dieses Seminar kann nicht wie üblich von Montag bis Freitag stattfinden. Für Wochenendtage, die über ein 5-tägiges Seminar hinaus gehen, kann aber kein Dienstausgleich in der Einsatzstelle gewährt werden.

In der Stille liegt die Kraft

#Achtsamkeit #Meditation #Selbstfürsorge

 19 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-2
  • Datum des Seminars: 22. August - 26. August 2022
  • Ort: Karlsheim Kirchähr
  • Leitung: Alexander Jakusch & Simone Fenger

Beschreibung

Sowohl in unserem beruflichen als auch privaten Alltag sind wir mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Wie können wir dabei gut auf uns selbst, unser Wohlergehen und das unserer Umwelt achten? 

Die Übung der Achtsamkeit kann uns helfen, mit einer stabilen Quelle von Frieden und Freude in Verbindung zu kommen, sowie ungesunde Gewohnheiten in uns und unserem Umfeld zu erkennen und umzuwandeln. Über diese Verbindung mit uns selbst kommen wir in die Lage, unsere Möglichkeiten und Grenzen besser wahrzunehmen und dadurch innerlich gestärkt zu bleiben.

In diesem Seminar wollen wir einen sicheren Raum schaffen, in dem wir zusammen mit verschiedenen Formen der Achtsamkeitspraxis in Kontakt treten und dabei lernen, wie wir sie in unserem Alltag integrieren können. Dabei wechseln sich „klassische“ Meditationsformen in Zeiten der Stille mit Übungen und Austausch mit anderen ab. Auch spielerische Elemente und der Spaß in der Gruppe werden dabei nicht zu kurz kommen.

Ist das Kunst oder kann das weg?

#selberaktivwerden #mitKunstistallesmöglich #istdasKunstoderkanndasweg?

12 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-3
  • Datum des Seminars: 26. September- 30. September 2022
  • Ort: Karlsheim Kirchähr
  • Leitung: Anne Hammer & Marcus Becker

Beschreibung

Ist das Kunst oder kann das weg?

Kunst ist ein Spiegelbild des Lebens. Dabei ist die Kunstform egal. Ob Theater, Malerei, dem Schriftstellen, Skulpturen basteln, Musik, Performance oder was sonst noch alles künstlerisch gestaltet werden kann – es lässt sich immer ein Bezug zum Künstler oder zur Künstlerin herstellen. Und zu deren Betrachtungsweise der Welt.

Kunst stellt meist einen anderen Zugang dar. Sieht die Welt mit anderen Augen. Setzt einen anderen Schwerpunkt. Legt Kreativität frei. Eckt an. Provoziert. Ist dreckig. Schön. Inspirierend. Manchmal versteht man sie nicht. Mal ist sie ganz klar. Häufig bleibt sie symbolisch. Und letztlich unantastbar.

Wir wollen in diesem Seminar drei Dinge versuchen: Zum Einen die Begabungen und Neigungen fördern und herauskitzeln, die bereits vorhanden sind bei den Teilnehmenden. Zum Anderen neue Inspirationen setzen, in dem Künstler_innen aus diversen Kunstrichtungen uns besuchen, um uns ihre Kunstform näher zu bringen. Und schließlich in dem wir einen Raum öffnen, in dem Kunst möglich ist. Kunst frei sein kann. In dem nichts entstehen muss, aber ganz viel möglich ist. Und in dem wir gemeinsam unsere Kunst definieren, kreieren und präsentieren

Bei einem 1. Treffen auf Zoom im August wollen wir mit Euch gemeinsam schon einmal schauen, wer welche Kunstform einbringen mag und wohin das Seminar sich inhaltlich und künstlerisch orientieren wird.

 

Gaming & Social Media

#DigitaleWelt #Medienkompetenz #OnlineSpaßundErnst

19 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-4
  • Datum des Seminars: 16. Januar - 20. Januar 2023
  • Ort: Karlsheim Kirchähr
  • Leitung: Marcus Becker + n.n.

Beschreibung

Spielend entdecken wir als Kinder die Welt. Analog. Und mittlerweile spielen wir auch digital. Zocken am Handy. Auf der Konsole. Mal schnell zwischendurch. Vielleicht auch mal exzessiv.

Immer mehr Menschen weltweit spielen Online Games. Ob Strategie- oder Abenteuerspiele, für jede/n ist etwas dabei. Die Annahme, dass es nur männliche Online-Gamer gibt, ist längst veraltet. Ebenso das Stereotyp vom isolierten Zocker, der alleine in seinem Zimmer sitzt. Gaming ist kommunikativ und oft vernetzt mit Social Media Diensten. Twitch, Discord und Co. sind spannende Tools, die immer mehr in den Mainstream gelangen. Auch Stars und Vorbilder aus der Gamingbranche sind in Sozialen Netzwerken gut vertreten und nutzen die Kommunikationsplattformen wie Instagram und/oder TikTok, um ihre Community auf dem Laufenden zu halten. Die Möglichkeit, sich online miteinander zu verbinden. Gemeinsam zu spielen. Und sich gleichzeitig auszutauschen – das alles wächst stetig und erfreut sich insbesondere in Zeiten von Corona wachsender Beliebtheit.

Doch was ist das alles genau und wie hängt es miteinander zusammen? Wie viel verdienen Streamer*innen eigentlich so und wie sieht das Ganze hinter den Kulissen aus? Wir wollen mit Euch im Seminar über Eure Social Media Nutzung sprechen, aber auch gemeinsam mit Euch praktisch zum Thema „Gaming“ arbeiten, vielleicht selbst ein Spiel entwerfen und - natürlich - mit Euch zocken!

There is no planet b?! – Wie wir unsere Zukunft nachhaltig gestalten können.

#systemchange #climatejustice #waskannichtun #dontwasteyourlife

 24 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-5
  • Datum des Seminars: 13. Februar - 17. Februar 2023
  • Ort: Nehemia-Hof Gnadenthal
  • Leitung: Anna Hoedt & Laurie Beuer

Beschreibung

In den letzten Jahren hat sich das Bewusstsein unserer Gesellschaft sehr verändert. Seit 2019 haben hunderttausende junge Menschen mit der Fridays for Future Bewegung die globale Klimakrise in den Fokus gerückt. Währenddessen ereignen sich in diesem Rahmen zudem nun mulitple, komplexe Krisen wie die Corona-Pandemie, näher an uns heranrückende Kriege... Die Auswirkungen all dieser Krisen sind für uns alle spürbar. Trotzdem ist sicher: Eine Krise verschwindet nicht durch eine weitere.

Wie können wir in solchen Zeiten aber adäquat auf die Klimakrise reagieren? Was macht diese Zeit mit uns?

Wir möchten Euch einladen zu einer Woche mit folgenden Fragen: Was steckt hinter dem Kultbegriff Nachhaltigkeit? Was bedeutet Klimagerechtigkeit und was hat unser Klima mit Kapitalismus, sozialer Ungleichheit und Flucht zu tun? Wie tief stecken wir wirklich in der Krise und (wie) können wenden wir sie abwenden? Warum fällt uns die Wende so schwer? Was beddeutet das Wort "Resilienz" in diesen Zeiten? Und: Was kann ich als Mensch tun, um die Welt nachhaltig zu gestalten? Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen.  Euch erwartet eine spannende Reise durch den Themenkomplex Nachhaltigkeit: Von Transformationsprozessen,  nachhaltigem Konsum und Ernährung, von Energie und Mobilität, Zero Waste, unserem Müllproblem, vom Baugewerbe, Fast und Slow Fashion, bis hin zu Minimalismus, Upcycling und Do-it-yourself.

Immer mit im Gepäck: Spannende Methoden und viel Raum für eure Fragen. Eine Woche für Nachhaltigkeitsexpert*innen und die, die es werden wollen!

Berlin: Grenz-Erfahrungen

#StadtmitGeschichte #BerlinerMauer #eigeneGrenzen

 11 freie Plätze

  • TRAVELSEMINAR
  • Seminar-Nr.: 22-23 v-f-3
  • Datum des Seminars: 13. Februar - 17. Februar 2023
  • Ort: Alte Feuerwache, Berlin
  • Leitung: Martina Freise & Moritz Binzer

Beschreibung

Fast ein halbes Jahrhundert lang war Deutschland geteilt - in Ost und West. In Berlin erfahren wir das besonders intensiv. Unsere Unterkunft liegt nur wenige Meter vom ehemaligen Mauer-Streifen entfernt, mitten in Berlin. Welche Erfahrungen haben Menschen zu Zeiten der Mauer gemacht? Wie wirkt sich die ehemalige „deutsch-deutsche Grenze“ heute noch aus? Wir werden Menschen begegnen und Orte besuchen, die davon erzählen, wie es war, als die Stadt geteilt war - und, wie es heute ist.
Außerdem schauen wir auf uns selbst: Wo sind Grenzen in meinem Leben? Wie weit kann und möchte ich persönlich gehen, um ein gutes Leben zu leben? Wo stoße ich an Grenzen, wo kann ich sie überschreiten? Und welche Grenzen ziehe ich ganz bewusst?
Zu Grenzen gibt es viele Fragestellungen.... Vielleicht beschäftigen wir uns auch noch mit den Außengrenzen der EU oder mit alternativen Lebenskonzepten. Es wird eine volle und intensive Woche zum Thema "Grenz-Erfahrungen" aus Politik, Geschichte und dem eigenen Leben!
 

Pippi, Apache 207 oder der Papst... Wer möchtest du heute mal sein?!

#Vorhangfrei #Ichmachstrotzdem #Hierwirdgelacht

 23 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-6
  • Datum des Seminars: 27. Februar - 03. März 2023
  • Ort: Karlsheim Kirchähr
  • Leitung: Mia Peichert & Markus Kubitza

Beschreibung

Was wolltet ihr schon immer mal sein?! König*in, Astronaut*in, Golfballtaucher*in oder vielleicht auch Apache?! Das und noch vieles mehr könnt ihr in unserer Theaterwoche sein. Gemeinsam werden wir uns mit viel Improtheater ausprobieren. Dabei werden wir uns zunächst einige Grundlagen des Schauspiels anschauen und dann aber vor allem in die praktische Umsetzung gehen. Wir arbeiten an unserem Auftreten, stärken unser Selbstbewusstsein und haben jede Menge Spaß dabei! Denn eins ist sicher... Theater ist komisch! Wenn ihr Lust habt auf jede Menge Lacher, Erlebnisse und auch Selbsterkenntnisse, dann seid ihr herzlich willkommen uns auf dieser Theaterreise zu begleiten!

Für das Seminar sind keine Vorkenntnisse im Bereich Theater von Nöten, sondern nur die Offenheit und der Spaß daran, sich im Improtheater auszuprobieren und die eigenen Talente in die Gruppe einzubringen. Dann kann es bald schon heißen: Vorhang auf!

Stress lass nach! - Was mache ich mit meiner Zeit?

#Stress #Entspannung #worklifebalance #meineZeit

24 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-16
  • Datum des Seminars: 06. März -10. März 2023
  • Ort:  ! Digital über Zoom !
  • Leitung: Wiebke Mollik & Christian Dillmann

Beschreibung

Burnout, Stress, ausgebrannt, endlich mal abschalten. Die aktuelle Zeit hält viele Herausforderungen für uns bereit. Manche bewältigen wir einfach, andere bringen uns ordentlich ins Schwitzen und sorgen für Stress.

Wir wollen in dieser Woche gemeinsam schauen, was Stress bei uns auslöst und wie wir damit fertig werden. Dafür gibt es kein Patenrezept, das ist bei jedem individuell anders. Wir werden uns mit Stresstheorien befassen und mit den Ideen des Zeitmanagements, damit vielleicht erst gar kein Stress aufkommt.

Außerdem soll es darum gehen, wie wir unsere Zeit verbringen und wie wir sie eigentlich verbringen wollen.

Mit vielen praktischen Übungen, online, stressfrei, in den eigenen 4 Wänden. :) Voraussetzung ist die Bereitschaft mit Bild und Ton dabei zu sein und eine ordentliche Internetverbindung zu haben.

 

Persönlichkeitswerkstatt

#Wie ticken wir und unser Gegenüber #Wir suchen unsere eigene Mitte #Meine eigene Persönlichkeit

24 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-7
  • Datum des Seminars: 27. März - 31. März 2023
  • Ort: Hildegardishof Waldernbach
  • Leitung: Gesine Otto & Simon Esser

Beschreibung

In dieser Seminarwoche werden wir uns psychologisch und philosophisch mit der Frage unserer Persönlichkeit beschäftigen:

Was meint Ihr selbst, was für ein Typ von Mensch Ihr eher seid: Mehr Bauchmensch oder mehr Kopfmensch? Wie geht Ihr mit Nähe und Distanz um? Seid Ihr mehr ein geselliger Typ oder eher als Einzelgänger unterwegs – extrovertiert oder introvertiert?

Bei all diesen Fragen gibt es kein richtig oder falsch, kein besser oder schlechter.

Um den Antworten auf die Spur zu kommen, gehen wir einen sehr interessanten Persönlichkeitstest aus der Pädagogik und der Psychologie durch, den wir auch selbst schon häufiger ausgefüllt haben. Dabei bekommt niemand die Antworten der anderen Anwesenden mit.

Daneben werden wir uns mit dem Thema Selbstbewusstsein sowie den eigenen Talenten, den Gemeinsamkeiten und den Unterschieden in unserer Gruppe beschäftigen.

Keine Sorge, all diese eher theoretischen Inhalte werden wir sehr anschaulich und ansprechend gestalten. Zudem probieren wir Entspannungstechniken aus und machen mit Euch verschiedene Aktionen outdoor und indoor. Und schließlich freuen wir uns, auch ganz konkret von Euch zu erfahren, wie es mit Eurer beruflichen Zukunft aussieht. Vielleicht habt Ihr dann schon etwas mehr Klarheit, wie es für Euch nach dem Ende Eures Freiwilligendienstes weitergeht.

 

Project X

#anpacken #Baustelle #teamwork

 11 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-8
  • Datum des Seminars: 17. April - 21. April 2023
  • Ort: Karlsheim Kirchähr
  • Leitung: Nicolas Bost

Beschreibung

Du bist handwerklich begabt oder hast Lust dich handwerklich auszuprobieren? Du hast Lust zusammen mit anderen Freiwilligen etwas aktiv zu gestalten und zu bauen? Im Team zusammenzuarbeiten und am Schluss den Erfolg zu feiern? Dann bist du hier genau richtig!

Wir wollen gemeinsam in Kirchähr ein „kleines“ Bauprojekt umsetzen, bei dem vor allem auch eure kreativen Ideen und euer Einsatz gefragt sein werden. Was genau wir mit geballtem Teamwork umsetzen wird sich noch entscheiden. Je nach Projekt greifen wir dabei nach Zollstock, Hammer, Säge oder auch Pinsel.  Also: Bist du bereit für das Project X? Spoilerwarnung: Es könnte teilweise körperlich herausfordernd werden – das solltest du bei der Anmeldung auf jeden Fall mit bedenken.

Daneben erwarten dich natürlich auch Spiel, Spaß & Spannung! Bist du am Start?

 

Ich muss jetzt los: Meine Zukunft wartet!

#Wowillichhin? #Traumjobgesucht #Lebenswege

11 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-9
  • Datum des Seminars: 17. April - 21. April 2023
  • Ort: Hildegardishof Waldernbach
  • Leitung: Daniel Corvo

Beschreibung

Wusstest Du eigentlich, dass es in Deutschland mehr als 326 unterschiedliche Ausbildungsberufe gibt? – wer soll da bitte noch durchblicken?!

Bevor wir uns aber in diesem Seminar etwas genauer anschauen wollen, welcher Beruf zu dir passen könnte und wie man sich für einen Beruf entscheidet, geht es erstmal um die Frage „Wer bist Du denn eigentlich? Was macht dich aus? Was kannst du gut? Was sind deine Stärken?“.

Darüber hinaus wollen wir mit euch zusammen dann auch auf die Dinge schauen, die für Studium und Ausbildung wichtig sind; aber auch die Dinge die außerhalb von der Berufswelt bedeutsam und wertvoll sind für euer Leben. Hier möchten wir uns mit ganz kreativen und vielfältigen Ideen, Perspektiven und vielleicht auch dem ein oder anderen Perspektivwechsel heranwagen.

Neben viel Austausch und Selbstreflexion steht natürlich auch Spiel, Spaß & Spannung auf dem Programm! 

 

Einfach leben - Was brauche ich wirklich zum leben?

#waswichtigist #konsumkritik #lebenskonzepte

20 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-10
  • Datum des Seminars: 24. April - 28. April 2023
  • Ort: Bannmühle Odernheim
  • Leitung: Martina Freise & Michael Bothner

Beschreibung

Welchen Krempel brauche ich in meinem Leben? Welche Dinge oder Gegenstände sind unverzichtbar und was schränkt mich vielleicht auch ein? Auf wessen Kosten leben wir? Welchen Lebensstil habe ich und möchte ich in Zukunft leben?  

Und was ist mir sonst im Leben wichtig? Was brauche ich, damit es mir gut geht? Welche Menschen und welche Beziehungen sind mir wertvoll?

Diesen Fragen werden wir an einem besonderen Seminarort nachgehen: Der Bannmühle. Diese ist ein Biolandbetrieb, der vor allem Obst anbaut und Saft daraus presst. Es gibt einen Hofladen, eine solidarische Landwirtschaft und es leben verschiedene Menschen dort. Das Tagungshaus ist, dem Seminartitel entsprechend, einfach. Frühstück und Abendessen werden wir uns selbst zubereiten. Wir werden uns all den Fragen stellen, den Hof kennen lernen, uns mit verschiedenen Lebenskonzepten beschäftigen, kreativ werden und Zeit haben, Natur zu genießen und über unser Leben EINFACH nachzudenken...

Wie Fake News unsere Gesellschaft zerstören - und wie wir sie wieder aufbauen!

#Fake News #Utopie #Gesellschaft

 24 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-11
  • Datum des Seminars: 08. Mai - 12. Mai 2023
  • Ort: ! Digital über Zoom !
  • Leitung: Carola Hiemstra & Christian Dillmann

Beschreibung

Medien, vor allem die „sozialen Medien“, prägen die Meinungen und Stimmungen in der Gesellschaf Fake News und Propaganda treiben die Menschen auseinander. Wir wollen uns mit diesen Mechanismen beschäftigen und schauen, wie sie die aktuellen Probleme der Welt beeinflussen.

Zudem wollen wir gemeinsam überlegen, was wir persönlich zum Glücklichsein brauchen und wie eine „andere Gesellschaft“ aussehen könnte, in der alle glücklich und zufrieden sind. Träumen ausdrücklich erlaubt :-).

Das Ganze soll interaktiv, abwechslungsreich und mit vielen unterschiedlichen Methoden passieren.

Online, am Rechner, dort wo die Fake News zuhause sind :-).

Fahrt nach Lourdes

#Wallfahrt #Nächstenliebe #Begegnung

  16 freie Plätze

  • TRAVELSEMINAR
  • Seminar-Nr.: 22-23 v-f-4
  • Datum des Seminars: 18. Mai - 22. Mai 2023
  • Ort: Lourdes/Frankreich
  • Leitung: n.n +n.n

Beschreibung

Die Stadt Lourdes liegt in Südwestfrankreich in der Nähe der spanischen Grenze. Mehr als 6 Millionen Pilger aus 130 Ländern besuchen jährlich den kleinen Pyrenäenort, der sich seit den Marienerscheinungen im Jahre 1858 zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte der Welt entwickelt hat. Auch wir brechen auf nach Lourdes, um als eigene Gruppe Teil einer großen Wallfahrt der Bistümer Limburg, Mainz und Fulda zu sein. Dabei reisen wir zusammen mit kranken und pflegebedürftigen Menschen, die wir vom ersten Tag begleiten und unterstützen. Neben der Begegnung mit diesen Menschen und der Teilnahme am Wallfahrts-Programm, wird es auch genügend Zeit für Stadterkundungen, Gespräche und die persönliche Reflexion des Freiwilligendienstes geben.

Von Frankfurt aus werden wir mit dem Flugzeug zusammen mit einer Gruppe von Kranken und Pflegebedürftigen nach Lourdes reisen. Wir übernachten im Jugenddorf, wo die internationale Gemeinschaft und der interkulturelle Austausch durch die Jugendlichen aus aller Welt besonders erlebbar ist. Montags fliegen wir dann wieder zurück nach Frankfurt.

Zur Lourdes-Fahrt sind ausdrücklich alle Freiwilligen unabhängig von Religion oder Konfession eingeladen. „Lourdes ist ein Ort der offenen Arme und der kleinen Wunder“, sagt Miriam Penkhues von der Pilgerstelle in Limburg. Wenn du also Lust hast, eine „bunte“ Gemeinschaft zu erleben, Menschen aus jeder Generation und vielen Nationen zu begegnen, Gutes für andere zu tun, deinen Freiwilligendienst in einem anderen Kontext zu erleben und du neugierig und bereit bist, dich auf die vielleicht neue Erfahrung einer Pilgerreise einzulassen, melde dich an!

Woran glaube ich? Worauf vertraue ich? –Spurensuche auf dem Jakobsberg

#Inspiration #Kraftquelle #Bibel

11 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-12
  • Datum des Seminars: 22. Mai - 26. Mai 2023
  • Ort: Kloster Jakobsberg in Ockenheim
  • Leitung: Gesine Otto

Beschreibung

Diese Seminarwoche möchte ich Dir die Chance geben, über Dinge nachzudenken, die Du vielleicht bisher noch nicht so kennst, die Dir vielleicht auch nicht so vertraut sind – unabhängig davon, ob Du an einen Gott glaubst, religiös bist oder nicht. Unser Seminarort lädt dazu besonders ein: Das schöne „Kloster Jakobsberg“ bei Bingen.

Jeden Tag werden wir uns eine andere besondere Geschichte in der Bibel anschauen und die Werte suchen, die in ihr liegen und die unser persönliches Leben wie unsere Gesellschaft bereichern würden. Diese Werte stellen wir auf kreative Art und Weise dar. Auch diskutieren wir über Themen, die sich daraus ergeben.

Wir lernen außerdem das Leben im Kloster kennen und werden auch mit einem Bruder unsere Fragen an ihn besprechen, z.B. wieso er sich für diesen besonderen Lebensweg entschieden hat. Es wird Raum geben für die eigene Spiritualität, für gemeinsames Nachdenken, Hinterfragen, Kritik äußern und sich auch mit den Grenzbereichen beschäftigen wie z.B. Beginn des Lebens und Würde eines Menschen, Krieg und Frieden, Ende des Lebens und Tod. Zum Abschluss runden wir das Ganze auf feierliche Weise ab.

Unterwegs auf der Lahn - Kanufahrt

#Kanu #Natur #Erlebnisse

 14 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-13
  • Datum des Seminars: 22. Mai - 26. Mai 2023
  • Ort: Lahn
  • Leitung: Julia Paffenholz & Thilo Hess

Beschreibung

Die Lahn gehört zu den schönsten Kanu-Wanderflüssen in Deutschland. Die ursprüngliche Natur abseits von Straßenlärm, sowie der ständig wechselnde Flussverlauf mit leichten Stromschnellen und per Hand zu bedienenden Schleusen, laden zu einer erlebnisreichen Kanutour ein:

Unsere fünftägige Kanutour beginnt im kleinen Örtchen Roth und endet in Weilburg. Vormittags und über Mittag sind wir im Kanu unterwegs und nachmittags gehen wir an direkt am Ufer liegenden Campingplätzen an Land, kochen gemeinsam am Feuer und schlafen in Zelten oder direkt unterm Sternenhimmel.

Auf der Strecke ist viel zu erleben: Zu Beginn ist die Lahn noch schmal und hat eine zügige Fließgeschwindigkeit, dies spart Kräfte und bringt Spaß. In den folgenden Tagen werden wir seltenen Tieren begegnen, beispielsweise dem türkisen Eisvogel oder Seeadler. Zum Ende unserer Tour erreichen wir den einzigen Schiffstunnel Deutschlands Zwischendurch lassen wir uns einfach treiben oder rasten am Ufersaum, wobei sich natürlich auch Gelegenheit zum Baden ergibt.

Für die Kanutour brauchst du keine Vorkenntnisse, zu Beginn gibt es eine Einführung in grundlegende Paddeltechniken. Allerdings solltest du schwimmen können und Spaß am Zelten haben

Work-Life-Balance – Wie finde ich mein Gleichgewicht?

#mentalhealth #work-life-love-balance #selbsterfahrung

24 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 22-23 v-t-15
  • Datum des Seminars: 26. Juni - 30. Juni 2023
  • Ort: Hildegardishof Waldernbach
  • Leitung: Johanna Sindlinger & Holger Pern

Beschreibung

In einem zunehmend beschleunigten Arbeits- und Privatleben stellen sich auch für junge Menschen Fragen nach einer ausgeglichenen Balance zwischen Anstrengung und Erholung, Erfolg und Sein-lassen-können, Umgang mit Konflikten auf der Arbeit und den Möglichkeiten glückliche Beziehungen zu führen.

Im Seminar wollen wir uns mit unterschiedlichsten Facetten von psychischer Gesundheit und den Übergängen zu psychischen Erkrankung beschäftigen. Im Austausch miteinander werden schwierige Situationen in der Arbeitsstelle besprochen und nach Möglichkeiten des Umgangs gesucht.

Wir beschäftigen uns auch mit unterschiedlichen Formen Energie zu tanken und probieren diese auch gemeinsam aus.  Auch der körperliche Aspekt von Gesundheit soll seinen Platz finden. Eine wichtige Rolle in der Woche spielt die Lust sich selbst etwas besser kennenzulernen und Neues auszuprobieren.

Weltjugendtag in Lissabon

#Gemeinschaft #friendsworldwide #glauben(er)leben

 20 freie Plätze

  • TRAVELSEMINAR
  • Seminar-Nr.: 23-24 v-f-1
  • Datum des Seminars: 14 Tage zwischen dem 24.07.2023 und 08.08.2023
  • Ort: Portugal - Eine Woche in einer Kirchengemeinde vor Ort, eine Woche WJT Lissabon
  • Leitung: Ilona Wendt

Beschreibung

Wenn nicht Weltjugendtag, was dann? Hundertausende junge Christen*innen aus der ganzen Welt, die nicht nur gemeinsam ihren Glauben feiern, sondern vor allem auch Kultur und Weltkirche erleben; und Du hast im Rahmen deines Freiwilligendienstes die Chance dazu, mit einer Reisegruppe aus dem Bistum Limburg dabei zu sein.

Die Tage folgen einer zweifachen Logik: In der ersten Phase werden wir bei den sogenannten „Tagen der Begegnung“ in einer Kirchengemeinde vor Ort in Familien untergebracht sein und erleben hautnah den portugiesischen „way of life“.

Mitten drin, statt nur dabei ist dann auch das Motto der zweiten Phase. Diese findet mit allen Teilnehmenden in Lissabon statt und bietet neben Begegnungen mit Papst Franziskus auch ein Jugendfestival der besonderen Art.

Weitere Infos folgen…

Wichtig!

  • Da dieses Seminar länger als fünf Tage dauert, kläre bitte mit deiner Einsatzstelle vor Anmeldung ab, ob du die zusätzlichen Tage freigestellt wirst oder Urlaub nehmen musst (voraussichtlich 3-5-Tage)
  • Das Seminar ist auf 20 Teilnehmende begrenzt. Um allen Freiwilligen die Chance einer Teilnahme zu geben, werden Anfang Dezember die Plätze unter allen Anmeldungen ausgelost.

 

Bei Fragen zum aktuellen Seminarprogramm steht die Fachstelle Freiwilligendienste gerne zur Verfügung.

© Nachweis für alle Bilder auf dieser Seite: privat/FaFDi; FaFDi