Wahlseminare

Mit der Zusage zu deinem Freiwilligendienst bekommst du mitgeteilt, ob du neben deinen Bildungswochen, zu denen du zugeteilt wirst, noch ein oder mehrere Wahlseminare belegen musst. Wieviele es sind, liegt an deiner Dienstform und der Dauer deines Dienstes.

FSJ-classic:

  • Unabhängig der Dienstdauer 1 Seminar.

FSJ-vario:

  • Bei einer Dienstdauer von 6 Monaten 2 Seminare.
  • Bei einer Dienstdauer von 7-9 Monaten 3 Seminare.
  • Bei einer Dienstdauer von 10-12 Monaten 4 Seminare.

BFD-vario:

  • Bei einer Dienstdauer von 6 Monaten 1 Seminar.
  • Bei einer Dienstdauer von 7-9 Monaten 2 Seminare.
  • Bei einer Dienstdauer von 10-12 Monaten 3 Seminare.

 

Anbei findest du eine Übersicht über die Wahlseminare, die zur Zeit belegt werden können. Da wir diese nicht täglich aktualisieren können, gibst du eine Zweit- bzw. Drittwahl an.

Achte bei der Auswahl darauf,

  • dass der Termin in deiner Dienstzeit liegt,
  • dass er sich nicht mit einer Bildungswoche überschneidet,
  • dass der Termin mit deinem/r Anleiter*in abgestimmt ist, bevor du dich anmeldest.

Für die Vergabe der Plätze gilt: "Der frühe Vogel fängt den Wurm." Also entscheide dich zeitnah, um so größer wird die Auswahl sein.

Eine Umbuchung ist nur in Ausnahmefällen möglich.

 

Stand der freien Plätze: 25.02.2021

Wahlseminar - Meine Zukunft

#zukunft #werbinich? #berufswahl

0 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 20-21 v-t-15
  • Datum des Seminars: 12. April - 16. April 2021
  • Ort: Digitales Seminar
  • Leitung: Carola Hiemstra & Nico Bost

Beschreibung

In diesem Seminar wollen wir uns mit euch und eurer Zukunft auseinandersetzen.

  • Wer bin ich und was möchte ich mich meinem Leben anfangen?
  • Welcher Beruf passt zu mir? Wie entscheide ich mich für einen Beruf?
  • Was kommt in Ausbildung und Studium auf mich zu?

Dabei werden wir immer wieder Einzel- und Gruppenarbeitsphasen haben und verschiedene Methoden mit euch ausprobieren und anwenden.
Wir freuen uns auf euch und eine spannende Woche!

Wahlseminar - "Grenzen"

(Ersatz-Seminar für die Berlin-Fahrt zum Thema "Grenzerfahrungen")

#erfahrung #selbsteinschätzung #grenzen

0 freie Plätze
  • Seminar-Nr.: 20-21 v-f-1
  • Datum des Seminars: 26. April- 30. April 2021
  • Ort: Digital
  • Leitung: Martina Freise & Matthias Schmidt

Beschreibung

Aufgrund der aktuellen Lage kann die an dieser Stelle geplante Berlin-Fahrt zum Thema "Grenz-Erfahrungen" leider nicht stattfinden. Stattdessen werden Martina und Matthias mit euch zusammen das Thema "Grenzen" im Rahmen eines digitalen Wahlseminars behandeln. Eine genaue Beschreibung folgt in Kürze.

Wahlseminar - Es geht schon lange nicht mehr um Eisbären - Der Kampf um den Klimawandel

#Protestbewegungen #Gutes Leben #Natur #Klimakrise

14 freie Plätze
  • Seminar-Nr.: 20-21 v-t-16
  • Datum des Seminars: 17. Mai -21. Mai 2021
  • Ort: noch offen
  • Leitung: Mira Trautmann & Moritz Binzer

Beschreibung

2015 wurde auf den Klimaverhandlungen der Vereinten Nationen beschlossen die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu beschränken. Aktuell deutet nichts darauf hin, dass die Staaten dieser Welt das richtige tun, um dieses Ziel zu erreichen. Die globalen CO2-Emissionen steigen unbeirrt an. Bereits heute hat der Klimawandel dramatische Auswirkungen auf das Leben von Menschen in vielen Teilen der Erde. Doch all dies ist nur ein Vorgeschmack auf eine sehr viel ungemütlichere Welt wenn die CO2-Emissionen nicht grundlegend reduziert werden.

Ausgehend von den wachsenden Protestbewegungen Fridays for Future und Ende Gelände, wollen wir uns mit den verschiedenen Ansätzen beschäftigen, die vorgeschlagen werden, um unsere (Welt)Gesellschaft nachhaltig zu verändern. Aber nicht nur hier in Europa gibt es Ideen dazu. Wir wollen uns auch anschauen, welche Ideen in Südamerika und anderswo für ein gutes Leben für alle - spanisch: "buen vivir"- entwickelt werden.

Ein grundlegendes Thema der Protestbewegungen ist Klimagerechtigkeit. "What do we want?"- CLIMATE JUSTICE! - When do we want it? - NOW": Was wollen wir? - KLIMAGERECHTIGKEIT! - Wann wollen wir das? - JETZT!!

Diese Forderung wird auf den Demos zum Klimawandel laut herausgerufen. Aber was ist Klimagerechtigkeit und was hat der Klimawandel mit Rassismus zu tun? Warum klagt ein peruanischer Bauer gegen den deutschen Energiekonzern RWE?

Im Seminar wollen wir uns mit den aktuellen ökologischen Herausforderungen für unseren Planeten beschäftigen.

Wahlseminar - Menschen am Rande der Gesellschaft

#randerscheinungen #obdachloseundbanker #mittedergesellschaft

0 freie Plätze

  • Seminar-Nr.: 21-22 v-t-1
  • Datum des Seminars: 05. Juli - 09. Juli 2021
  • Ort: wird noch bekannt gegeben
  • Leitung: Marcus Becker

Beschreibung

Die ersten Assoziationen beim Thema „Menschen am Rande der Gesellschaft“ sind meistens Obdachlose, Prostituierte, arme oder kranke Menschen, eingeschränkte Menschen, Arbeitslose, Alleinerziehende. Also Menschen, die Hilfe benötigen bzw. die ökonomisch, sozial, körperlich oder sonst wie nicht in die Gesellschaft integriert sind. Das ist aber nur der eine Rand. Darüber hinaus existiert anscheinend eine Mitte, von der aus auf den Rand geschaut wird und eben noch ein anderer Rand auf der anderen Seite mit Bankern, Reichen… und wem eigentlich noch alles? Wir betrachten uns die Gesellschaft, in der wir leben und definieren die Mitte sowie die unterschiedlichen Ränder. Wie kommt man dort zurecht? Wie existiert, lebt man dort?

Wahlseminar - Rassismus & Vielfalt

#Diskriminierung #Vielfalt #blacklivesmatter #racialprofiling

9 freie Plätze
  • Seminar-Nr.: 21-22 v-t-2
  • Datum des Seminars: 12. Juli - 16. Juli 2021
  • Ort: wird noch bekannt gegeben
  • Leitung: Simon Esser

Beschreibung

Wagen wir einen Blick in die aktuellen Nachrichten stoßen wir fast täglich auf Berichte über Rassismus und Diskriminierung. In dieser Woche wollen wir uns mit verschiedenen Fragen beschäftigen. Was ist Rassismus überhaupt genau, wie wird er definiert? Wo ist der Unterschied zu Diskriminierung? Wo findet Rassismus statt, nur in den Nachrichten aus Amerika oder auch auf unseren Straßen? Und vor allem, ganz wichtig, was können wir alle als Gesellschaft denn nun tun, um weniger rassistisch zu sein?

Wir wollen in diesem Seminar gemeinsam Antworten auf diese Fragen suchen, miteinander diskutieren, Stimmen von Betroffenen hören und von Initiativen und Bewegungen lernen, was wir gegen Rassismus tun können. Die Spannbreite von Rassismus ist groß, sie reicht von Alltagsdiskriminierung bis hin zu rassistischen Gewalttaten. Als vielfältige Gesellschaft und eine, die es auch bleiben möchte, wollen wir in dieser Woche auch betrachten, welche Handlungsmöglichkeiten wir haben, sowohl zivilgesellschaftlich als auch politisch.

Bei Fragen zum aktuellen Seminarprogramm steht die Fachstelle Freiwilligendienste gerne zur Verfügung.

© Nachweis für alle Bilder auf dieser Seite: privat/FaFDi; FaFDi