Meine Gründe für einen Freiwilligendienst

Wenn du schon weißt, wo oder in welchem Einsatzgebiet du den Freiwilligendienst machen willst, kannst du diese Seite überspringen. Besteht aber noch Unsicherheit, dann können dir folgende Fragen helfen, den richtigen Einsatzplatz zu finden:

  • Im Freiwilligendienst möchte ich mich besonders für Menschen in schwierigen Lebenslagen einsetzen.
    Ein Dienst in einem Seniorenheim, einem Krankenhaus oder in der Sozialstation ist vielleicht das Richtige für dich. Diese Dienste sind allerdings oft herausfordernd, da häufig wenig Personal für die Arbeit zuständig ist.
  • Ich habe bisher wenig Wertschätzung in meinem Leben erfahren.
    Menschen mit Behinderung aber auch Senioren sind häufig besonders dankbar, wenn Freiwillige Abwechslung in ihren Alltag bringen.
  • Ich benötige den Freiwilligendienst als praktischen Teil für die Fachhochschulreife.
    Wichtig ist nur, dass der Dienst volle 12 Monate dauert und auch vor Studienbeginn abgeschlossen ist.
  • Ich habe schon eine Idee, welcher Beruf zu mir passen könnte, will das vorher aber mal ausprobieren.
    Mit dem Berufswunsch Erzieher*in passt ein Kindergarten, für das Lehramtsstudium eine Schule, für die Altenpflege das Seniorenheim...
    Wichtig ist, sich vorher zu erkundigen, ob der erreichte Schulabschluss zur geplanten Ausbildung/ zum angestrebten Studium passt. Als Erzieher*in benötigt man z.B. mindestens einen Realschulabschluss.
  • Spirituelle Angebote interessieren mich besonders, aber auch die Jugendarbeit.
    Unsere Jugendkirchen und Katholischen Fachstellen für Jugendarbeit bieten hier interessante Aufgaben, aber auch einige Kirchengemeinden.
  • Ich brauche eine Pause vom Lernen, die ich aber sinnvoll nutzen will.
    Vielleicht passt die Kindertagesstätte bei dir ganz in der Nähe gut als Einsatzstelle.
  • Ich will selbstständiger werden oder brauche Abstand von zu Hause.
    Es gibt einige wenige Stellen mit Unterkunft. Wir in der FaFDi mailen gerne eine Liste. Hier passt natürlich auch ein internationaler Freiwilligendienst.
  • Ich bin mir über meine Gründe total im Unklaren.
    Vielleicht hilft ein Gespräch mit einem/r Referenten*in der FaFDi weiter. Eine kurze E-Mail an uns reicht, dann nehmen wir Kontakt mit dir auf: soziale-dienste@bistumlimburg.de.

Fahrtzeiten

Unterschätzt nicht die Umstellung von der Schule auf eine 39 oder 40-Stunden-Woche. Überlegt euch deshalb gut, welche Fahrtzeiten zu einem langen Arbeitstag noch dazukommen sollen.

Infoveranstaltungen und Messen

Regelmäßig informieren wir auch auf Infoveranstaltungen und Messen über die Freiwilligendienste. Viele finden auch online statt.

© Nachweis für alle Bilder auf dieser Seite: william87-fotolia.com